x
 
Schnellsuche
 
 
 

Auktion 174

28. Mai - 30. Mai 2020

HIGHLIGHTS MÜNZEN
Sizilien Selinus, Didrachme (9,07g), um 500 v. Chr. Av: Eppichblatt und zwei Punkte. Rev: Quadratum incusum, vz.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
vz
Ausruf
1.000
Zuschlag
1.050
Sizilien Syrakus, Tetradrachme (17,50g), ca. 480 v. Chr. Av: Quadriga nach links, darüber schwebende Nike. Rev: Kopf der Arethusa nach rechts, darum vier Delphine. Boehringer 75, vz. Sehr selten! Los 52 der 32. Auktion Kurpfälzische Münzhandlung, Mannheim, 1987. Schätzpreis damals 16.000,- DM!
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
vz
Ausruf
8.000
Zuschlag
23.000
Sizilien Syrakus, Tetradrachme (16,97g), 450-439 v. Chr. Av: Kopf der Arethusa nach rechts, darum Delphine. Rev: Biga nach rechts, darüber schwebende Nike nach links. Avers vgl. Boehringer 644/645, Revers vgl. Boehringer 689ff., ss.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
ss
Ausruf
1.000
Zuschlag
1.200
Sizilien Gela, Tetradrachme (17,35g), ca. 415-405 v. Chr. Av: Nike in Quadriga nach rechts, darüber Adler nach rechts. Rev: Stierprotome mit menschlichem Kopf nach rechts, darüber eine Kornähre. SNG ANS 99, ss.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
ss
Ausruf
2.000
Zuschlag
2.300
Makedonien Amphipolis, Stater (8,49g), ca. 325-319 v. Chr., geprägt unter Antipater. Av: Athenakopf mit korinthischem Helm nach rechts. Rev: Stehende Nike nach links mit Kranz, davor Kantharos. Price 168, Randfehler, ss.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
ss
Ausruf
1.500
Zuschlag
1.600
Münzen Römische Kaiserzeit Nero, 54-68, Aureus (7,01g), Rom. Av: Kopf nach rechts, darum Umschrift. Rev: Thronender Salus nach links, darunter "SALVS". RIC 59, Kratzer, kl. Rf., ss.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
ss
Ausruf
1.200
Zuschlag
1.280
Münzen Römische Kaiserzeit Hadrianus, 117-138, Aureus (6,96g), Rom. Av: Büste nach rechts, darum Umschrift. Rev: Stehender Genius mit Füllhorn und Patera nach links, darum "GEN-I-O PR". RIC 249. Rand und Felder teilweise stark bearbeitet, tiefer Kratzer auf dem Avers, ss-vz. Mit altem Unterlegzettel.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
ss-vz
Ausruf
1.800
Zuschlag
1.800
Münzen der Römischen Provinzen C. Iulius Caesar und A. Hirtius, 46 v.Chr., Aureus (7,98g), Rom. Av: Kopf der Pietas nach rechts, darum "C CAESAR COS TER". Rev: Priestergeräte, links "A. HIRTIVS PR". Cr. 466/1, Albert 1451, kl. Kratzer, ss.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
ss
Ausruf
1.800
Zuschlag
2.900
Münzen des Römisch Deutschen Reiches Taler, 1705, Joseph I., München, Herinek 158, Dav. 1033, schöne dunkle Patina, vz.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
vz
Ausruf
1.000
Zuschlag
1.500
Augsburg Reichsstadt Doppeltaler (58,17g), 1626, mit Titel Ferdinand II., Dav. 5023, kl. Kratzer in den Feldern, kl. Rf., ss.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
ss
Ausruf
2.000
Zuschlag
4.400
Brandenburg-Preussen Königreich Friedrich d'or (6,66g), 1752, Friedrich II., Breslau, Olding 413a Anm. II., Fb. 2400, kl. Kratzer, vz. Sehr selten in dieser Erhaltung!
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
vz
Ausruf
7.000
Eichstätt Bistum Doppeltaler, 1790, Sedisvakanz, Dav. 2212, Zepernick 80, schöne Patina, vz.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
vz
Ausruf
2.000
Zuschlag
1.950
Fugger Herrschaft Taler, 1781, mit Titel Josefs II., Dav. 2252, Kull 146, vz-st. Selten! Kabinettstück.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
vz-st
Ausruf
2.000
Zuschlag
2.600
Hessen-Kassel Landgrafschaft Friedrich d'or (6,63g), 1784, Friedrich II., Fb. 1283, vz.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
vz
Ausruf
2.000
Zuschlag
2.400
Königsegg-Rothenfels Grafschaft Taler, 1759, Franz Hugo, auf die brüderliche Eintracht, Dav. 2374, feine Kratzer, vz-st.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
vz-st
Ausruf
3.000
Zuschlag
3.900
Quedlinburg Abtei Taler, 1704, Anna Dorothea, auf Ihren Tod, Schnee 654, Dav. 2604, kl. Kratzer, schöne Patina, vz-st. Kabinettstück!
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
vz-st
Ausruf
2.500
Zuschlag
2.900
Regensburg Freie Reichsstadt Dukat (3,47g), o.J., mit Titel Karl VI. Av: Stadtwappen, darum "DVCATVS RATISBONENSIS". Rev: Büste des Kaisers nach rechts, darum Umschrift. Felder poliert, kl. Kr., vz. Sehr selten!
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
vz
Ausruf
2.500
Zuschlag
3.600
Sachsen Albertinische Linie Kurfürstentum Dukat (3,44g), 1590, Christian I., Dresden, Keilitz/Kahnt 139, Slg. Merseb. 742, Fb. 2640, Schrötlingsfehler und kl. Stempelfehler, vz. Sehr selten!
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
vz
Ausruf
10.000
Zuschlag
13.000
Sachsen Albertinische Linie Kurfürstentum Breiter dreifacher Taler (87,19g), 1650, Johann Georg I., Dresden, auf den westfälischen Frieden, Schnee 886, Dav. 394, Clauß/Kahnt 337, Felder teilweise bearbeitet, Schrötlingsfehler am Rand, schöne Patina, vz. Sehr selten!
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
vz
Ausruf
7.000
Zuschlag
7.400
Sachsen Albertinische Linie Kurfürstentum Dicker Doppeltaler (58,00g), 1657, Johann Georg II., auf das Vikariat, Schnee 900, Dav. 7629, kl. Schrötlingsfehler, leichte Prägeschwäche, Randfehler, vz. Sehr selten!
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
vz
Ausruf
3.500
Zuschlag
4.000
Sachsen Albertinische Linie Kurfürstentum Dicker Doppeltaler (57,96g), 1732, Friedrich August I., IGS, Schnee 1014, Dav. 2652, Kahnt 100, wz. Schrötlingsfehler, kl. Kratzer, vz. Sehr selten!
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
vz
Ausruf
4.000
Zuschlag
12.000
Sachsen-Zeitz Herzogtum Taler, 1667, Moritz, auf den Bau des Schlosses in Zeitz, Schnee 1130, Dav. 7666, Slg. Mers. 2387, schöne Patina, f. vz.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
Ausruf
2.500
Zuschlag
2.800
Schwarzburg-Sondershausen Fürstentum Doppeltaler (51,09g), 1677, Christian Wilhelm I. und Anton Günther II., Sondershausen, KM 104, vgl. Dav. 7690, kl. Kr. und Rf., vz. Sehr selten!
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
vz
Ausruf
5.000
Zuschlag
35.000
Braunschweig 10 Taler, Gold, 1831, Wilhelm, AKS 64, J. 321, Avers leicht justiert, kl. Schrötlingsfehler und Kratzer, vz+. Selten in dieser Erhaltung!
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
Ausruf
2.500
Zuschlag
3.200
Hannover 5 Taler, Gold, 1853, Georg V., Harzgold, AKS 138, J. 133, berieben, kl. Schrötlingsfehler am Rand, vz-st.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
vz-st
Ausruf
2.000
Zuschlag
3.700
Sachsen Taler, 1815, Friedrich August I., Prämie der Bergbauakademie Freiberg, AKS 54, J. 25, vz. Sehr selten!
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
vz
Ausruf
3.000
Zuschlag
3.900
Sachsen-Coburg und Gotha 2 Mark, 1911, Carl Eduard, schöne Patina, wz. Kr, vz-st. Sehr selten, Auflage nur 100 Exemplare. Mit aktueller Kurz-Expertise Guy Franquinet.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
J. 147 vz-st
Ausruf
7.000
Zuschlag
11.500
Reuss jüngere Linie 20 Mark, 1881, Heinrich XIV., kl. Rf. und Kratzer, f. vz.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
J. 256
Ausruf
3.000
Zuschlag
4.750
Sachsen-Coburg und Gotha 20 Mark, 1905, Carl Eduard, wz. Rf., Kratzer, vz.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
J. 274 vz
Ausruf
2.200
Zuschlag
2.500
Münzen der deutschen Kolonien DOA, 15 Rupien, Gold, 1916, Variante mit kleiner Arabeske, J. 728a, Randfehler, Schrötlingsriss, ss-vz.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
J. N728a ss-vz
Ausruf
1.500
Zuschlag
2.300
Grossbritannien 5 Pounds, Gold, 1887, Victoria, Fb. 390, Seaby 3864, wz. Rf. und Kr., vz.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
vz
Ausruf
1.800
Zuschlag
2.000
Russland Kaiserreich bis 1917 12 Rubel (41,40g), Platin, 1832, Nikolaus I., St. Petersburg, Bitkin 41, Fb. 158, kl. Rf. und Kr., vz. Sehr selten! Los 1398 der 34. Auktion Kurpfälzische Münzhandlung, Mannheim, 1988.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
vz
Ausruf
30.000
Ungarn Siebenbürgen, Dukat, 1623, Gabriel Bethlen, Resch 199, Fr. 367, min. gewellt, kl. Rf., vz.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
vz
Ausruf
2.000
Zuschlag
6.000
Vatikanstaat 200 Euro, Gold, 2015, Franziskus, Die Kardinaltugenden: Die Klugheit, 40g 917er Gold, mit Zertifikat in Ausgabeschatulle und Umverpackung/Box, winz. Flecken, PP. Auflage nur 499 Stück!
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
PP
Ausruf
2.500
Medaillen Deutschland vor 1900 Sachsen-Weimar-Eisenach, Karl August, Goldene Verdienstmedaille (Dm. ca. 34,90mm, ca. 31,62g), o.J. (1822-1834), von Barre. Av: Kopf nach rechts, darum Umschrift. Rev: Laubkranz, darin in drei Zeilen "DOCTARVM / FRONTIUM / PRAEMIA". OEK 2354, Randabschliff bei 12 Uhr, berieben, vz. Sehr selten!
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
vz
Ausruf
2.500
Zuschlag
3.300
Medaillen Ausland vor 1900 Russland, Alexander I., Silbermedaille (Dm. ca. 50,10mm, ca. 60,42g), 1817, von A. Stockhart, auf die Eröffnung des Eisenwerkes in Bialogony. Av: Kopf nach rechts, darum Umschrift. Rev: Ansicht der Hüttenanlage, im Hintergrund Felsen, darum Umschrift, im Abschnitt darunter 3 Zeilen Schrift. Diakov 407.1 (R3), kl. Kr. und Rf., schöne Patina, vz. Sehr selten!
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
vz
Ausruf
1.800
Zuschlag
3.500
Sammlungen Deutschland KAISERREICH - BRD, umfangeiche Sammlung mit Kleinmünzen und vielen Gedenkmünzen in mehreren Münzkoffern. Dabei u.a. 5 Mark 1914 Anhalt, 2 und 5 Mark 1906 Bremen, 5 Mark 1904 Hessen, 2 und 5 Mark 1908 Sachsen-Weimar-Eisenach und 2 Mark 1901 Sachsen-Weimar-Eisenach. Enthalten ist auch ein interessanter Teil 3. Reich mit vielen 2 und 5 RM Münzen Hindenburg sowie 2 und 5 RM Luther nach Prägebuchstaben komplett. Reichlich vorhanden sind auch 5 und 10 DM Gedenkmünzen sowie 10 Euro Gedenkmünzen, darunter auch 5 DM Germanisches Museum bis Fichte. Zusätzlich dabei auch Kleinmünzen in einzelnen Beuteln und eine Goldmedaille.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
Ausruf
4.000
Zuschlag
5.000
Europa Umfangreiche Sammlung enthaltend die Euro Vorläufer Silber und-Gold-ECU-Gedenkmünzen von 1987 bis 2001 in mehrere Kartons sorgfältig katalogisiert nach Land, Auflage, Prägejahr, Material, Erhaltung und Gewicht mit Angabe der Katalognummer. Der größte Teil der Münzen verfügt über die entsprechenden Original Zertifikaten. Vertreten sind die Länder Belgien, Bulgarien, Portugal, Spanien, Niederlande, Gibraltar, Andorra, Frankreich, Österreich, Finnland, Griechenland, Irland, Nordirland, Insel Man, Italien, Malta, Rumänien, San Tome, San Marino, Schweden, Schottland, Türkei, Ungarn, Großbritannien. Die Erhaltung ist meist Polierte Platte, alle Münzen in Kapseln. Unbedingt genau besichtigen!
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
Ausruf
6.500
Sammlungen Goldmünzen Münzsammlung UNICEF Internationales Jahr des Kindes, 12 Goldmünzen aus verschiedenen Ländern mit 450 Yuan 1979 China, in offizieller Kassette mit Zertifikat, 5.8 oz fein. Ausgabe Nr. 1447 von 20.000 Exemplaren, PP.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
PP
Ausruf
5.300
Zuschlag
8.000
Allg. militärische Auszeichnungen 2. Weltkrieg Eichenlaub mit Schwertern zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes 1939, rückseitig "900" gepunzt, frostig versilbert mit aufpolierten Kanten, getragen, Zustand II, dazu Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes Fertigung der Fa. C. E. Juncker Berlin, entnazifiziert, geschwärzter magnetischer Kern mit Silberzarge, rückseitig gestempelt "800" Silber sowie "L/12" als Herstellerbezeichnung, getragen, Zustand 2, Ritterkreuz und Eichenlaub mit Schwertern mit dazugehörigem Halsbandabschnitt in Originalschatulle, weiterhin große Verleihungsurkunde zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes an Major Hermann Heinrich Behrend, datiert "Führerhauptquartier, den 15. Juli 1941", mit Original-Tintenunterschrift der Führers und Reichskanzlers Adolf Hitler, die Ritterkreuzmappe aus rotem Leder mit Gold geprägtem Hoheitsadler, Innendeckel mit Pergamentspiegeln und handvergoldeter Linieneinfassung, am rückseitigen unteren Rand mit Signatur "Frida Thiersch", die Urkunde auf großem Pergament-Doppelblatt von Hand geschrieben, der Name des Beliehenen "Hermann Heinrich Behrend" in erhabenem Gold gehalten, auf dem Innendeckel Foto des Beliehenen beim Gratulationshandschlag mit Adolf Hitler, beschriftet und datiert mit "Verleihung des Eichenlaubes zum Ritterkreuz Obersalzberg 6. März 1944", Verleihungsmappe leicht angedunkelt, mit leichten Altersspuren, die Ecken minimal bestoßen, Zustand 2. Die Stücke stammen aus dem Familienbesitz der Trägerfamilie und wurden uns von den Enkeln des Ritterkreuzträgers mit Eichenlaub und Schwertern Hermann Heinrich Behrend übergeben. Hermann-Heinrich Behrend (* 25. August 1898 in Perleberg; gestorben 19. Juni 1987 in Soltau) war ein deutscher Offizier, zuletzt Generalmajor des Heeres im Zweiten Weltkrieg. Im 1. Weltkrieg trat Behrend am 1. Juni 1915 als Kriegsfreiwilliger in das Füsilier-Regiment ,Kaiser Wilhelm" Nr. 90 ein. Im November 1915 erfolgte seine Versetzung zum Infanterie-Reg.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
OEK3819/21 II
Ausruf
25.000
Zuschlag
25.200
Allg. militärische Auszeichnungen 2. Weltkrieg Eichenlaub zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuz 1939, Fertigung Fa. Gebrüder Godet und Co. Berlin, schöne Fertigung in Silber, rückseitig links "900" und rechts "21" gepunzt, frostig versilbert mit aufpolierten Kanten, getragen, im Originaletui leider ohne Halsbandabschnitt, Zustand 2. Dazu vorläufiges Besitzzeugnis für das Eichenlaub "Oberst Behrend Kommandeur Gren. Rgt. 154", verliehen am "6.3.1944" (421. Verleihung des Eichenlaubs), Besitzzeugnis datiert "10. März 1944, weiterhin Gratulationsurkunde zur Verleihung des Eichenlaubs der I. Abt. A.K. (mot.) Feldherrnhalle, datiert "7.3.44", Gratulationsurkunde leicht eingerissen, sonst beide Zustand 2. Das Eichenlaub und die Urkunden stammen aus dem Familienbesitz der Trägerfamilie und wurden uns von den Enkeln des Ritterkreuzträgers mit Eichenlaub und Schwertern Hermann Heinrich Behrend übergeben. Hermann-Heinrich Behrend (* 25. August 1898 in Perleberg; gestorben 19. Juni 1987 in Soltau) war ein deutscher Offizier, zuletzt Generalmajor des Heeres im Zweiten Weltkrieg. Im 1. Weltkrieg trat Behrend am 1. Juni 1915 als Kriegsfreiwilliger in das Füsilier-Regiment ,Kaiser Wilhelm" Nr. 90 ein. Im November 1915 erfolgte seine Versetzung zum Infanterie-Regiment Nr. 43. In diesem fungierte Behrend, über das Kriegsende hinaus, bis zu dessen Demobilisierung Ende Februar 1920 als Zug- und Kompanieoffizier sowie als Ordonnanzoffizier. Während dieser Zeit, besuchte Behrend von Mai bis August 1916 einen Offiziers-Aspi
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
OEK3820/1 II
Ausruf
10.000
Zuschlag
16.600