x
 
Schnellsuche
 
 
 

Auktion 175

23. Juli - 25. Juli 2020

HIGHLIGHTS MILITARIA UND SCHMUCK
Blankwaffen Deutschland Um 1900, Jagdlicher Hirschfänger mit Beimesser, Hirschfänger mit beidseitig geätzter Rückenklinge mit Jagd-Motiven, Klinge ohne Hersteller, Hirschhorngriff mit 3 aufgelegten "Linsen", vergoldete Messingkappe mit Eichel, s-förmige Parierstange in Hufen endend, Muschel-Stichblatt, mit Stoßleder, schwarze Lederscheide mit vergoldeten Messingbeschlägen, auf dem Mundblech Gravur "Gew. von Sr. Exelenz Frhr. von Plettenberg Generalleutnant u. Inspekteur der Jäger u. Schützen am 12. Mai 1906", Tragehaken in Form einer Eichel, Beimesser mit Hirschhorngriff und einer aufgelegten Linse, Klinge beidseitig geätzt, Hirschfänger Klingenlänge ca. 42 cm, Gesamtlänge ca. 57,2 cm, Zustand 2. Karl Freiherr von Plettenberg geboren 18.12.1852, gestorben 10. Februar 1938, war ein preußischer General der Infanterie, kommandierender General des Gardekorps und Generaladjutant von Kaiser Wilhelm II.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
II
Ausruf
1.500